Elisa Massoni spricht auf DesignAtLarge über BertOs Made in Meda

DesignAtLarge: Made in Meda, nahe Mailand von Elisa Massoni

Elisa Massoni schreibt über Design auf DesignAtLarge, eines der maßgeblichsten Portale in Italien (und darüber hinaus), und berichtete über ihre Erfahrungen im Artikel "Made in Meda, nahe Mailand".

Zusammen mit 20 anderen Journalisten nahm Elisa an einer exklusiven Tour teil, die der Presse gewidmet war, und ging mit uns auf Spurensuche, die zurück zur Geburt des Designs führt (ausführlich erzählt in „Made in Meda: Die Zukunft des Designs ist bereits tausend Jahre alt", das Buch von Filippo Berto).

Elisa Massoni fängt den Geist des Buches und des Projekts, das BertO durchführt, perfekt ein.

Ich bin Filippo Berto zu Dank verpflichtet, der am 26. Januar etwa zwanzig Journalisten in einen Bus lud und sie nach Brianza brachte, um die Gründe für sein Buch Made in Meda zu erklären. Ich war begeistert und möchte ausnahmsweise von diesem Tag aus einer eklatant persönlichen Sicht erzählen."

Vom Besuch des ehemaligen Klosters (heute Villa Antona-Traversi) – dem Ort, an dem die Äbtissin Möbel bei den für sie arbeitenden Bauern in Auftrag gab und so eine erste kleine Form der Wirtschaft hervorbrachte – dann ein Abstecher zur Firma Lanzani – jetzt in der 7. Generation – sowie zur Berufsschule CFP Terragni und schließlich zum BertO Showroom.

Hier hatten die Journalisten die Gelegenheit, sich mit dem Meister der Kunst Osvaldo Minotti, dem Historiker Felice Asnaghi, dem Bürgermeister von Meda Luca Santambrogio und den Designern BertO Castello Lagravinese Studio zu unterhalten.

Wir sprachen über die Zukunft dieses Territoriums, über gemeinsame Arbeit, neue Generationen, Unternehmen, aber auch über Kunst und Design.

Genau wie das Buch Made in Meda war diese Tour eine Reise, die an einem Tag tausend Jahre Geschichte umfasste und – wie wir gehofft hatten – den Teilnehmern etwas mehr hinterließ.

Der springende Punkt des Artikels liegt genau in den Fragen, die sich die Journalistin über die Bedeutung von Design heute stellt (und allen Leserinnen und Lesern zum Nachdenken gibt):

Worüber reden wir eigentlich, wenn wir über Design sprechen?
Machen wir es auf die richtige Weise?

Die Antworten sind alles andere als offensichtlich.

Die Einstellung (und Verantwortung), die viele heute gegenüber Design haben, legt nahe, dass eine breitere Reflexion erforderlich ist. Sie sollte die Schule, die Art und Weise des Verständnisses von Arbeit und eine soziale Verantwortung von Unternehmen, die die Nachhaltigkeit des eigenen Territoriums und die Werte einer ganzen Gemeinde berücksichtigt, umfassen.

==> Wenn Sie den Artikel von Elisa Massoni auf DesignAtLarge lesen möchten, klicken Sie hier!
Bleiben Sie über die Initiativen von BertO auf dem Laufenden, ==> abonnieren Sie den Newsletter!

Presserundgang MADE IN MEDA: Unternehmen Lanzani in der siebten Generation
Presserundgang MADE IN MEDA: ehemaliges Kloster Villa-Antona Traversi
Buch Made in Meda von Filippo Berto auf dem Ian-Bücherregal
Zuruck zu News

  • SHARE THIS
01/02/2022