Manifattura 4.0 und das BertO Beispiel in Treviso.

Herstellung 4.0 und das BertO Beispiel in Treviso


Das BertO Beispiel ist das Hauptthema des ersten Meeting „Manifattura 4.0“, das von Confartigianato Marca Trevigiana Formazione srl mit der Partnerschaft von FabLab Treviso, der Handelskammer Treviso und EBAV organisiert wird: die Absicht des Meeting ist, die Italienischen Firmen den neuen digitalen Innovationen näher zu bringen.

Andrea Bacchetti der Universität degli Studi in Brescia; Paolo Manfredi, Verantwortliche der Digitalen Strategien bei Confartigianato haben an dem Meeting teilgenommen und über einige Firmenbeispiele gesprochen: BertO in Meda, Maiero Ivano Colugna in Tavagnacco und Maison 203 Valdobbiadene.

Die digitale Herstellung, die Revolution der Makers und die Kultur der Technologie haben unsere Arbeitsweise und die Organisierung der Produktion sehr geändert: die Tradition der Firma und die neuen Produktionstechnologien der „digital Fabrication“ („digitale Herstellung“) tragen zu der Entwicklung und der Innovation unserer Unternehmen bei.

Die digitale Herstellung, wie der 3D Druck, ist in die Produktionsphasen eingetroffen und hat eine entscheidende Erneuerung in der Projektierung der Artikel mitgebracht: man kann die Produktion und die Realisierung eines Objektes sofort analysieren und daher werden die Prototypzeiten verkürzt.

Die Artikel werden immer mehr nach Maβ hergestellt. Unternehmer und Makers finden neue Kooperationen und Synergie heraus: aus einer Idee können sie sofort Endprodukte, Einzelstücke oder kleine Serienherstellung kreieren. Der Zeitplan ist sicherlich zu einem groβen Vorteil in unserem Bereich geworden.

Filippo Berto spricht über das BertO Beispiel und die Themen Storytelling und Crowdcrafting.

Zuruck zu News

  • SHARE THIS
24/05/2016